Einige Tipps, um Ihre Ziele zu erreichen.

Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen möchten, ersetzen Sie die schlichten Kohlenhydrate nicht mit gesünderen, aber nach wie vor aufblähenden, Vollkornprodukten, sondern stattdessen mit Grünzeug. Ein Hähnchenbrust-Sandwich wird zum Salat mit Hähnchenbruststreifen, Pommes mit Dip werden zu Gemüse mit Dip. Die Kohlenhydrate in Gemüse werden langsam verarbeitet, so empfinden Sie sich länger satt. Und weil Grünzeug vor allem aus Wasser besteht, verlieren Sie so überflüssige Wasserablagerungen – und Gewicht.

Wenn Sie Produkte aus hellen Getreidesorten weglassen – wie weißen Reis, Spaghetti und Sandwich-Brot – werden Sie sofort einen Abnehmeffekt bemerken, weil diese Art von Kohlenhydraten eine aufblähende Auswirkung haben können. „Einfache Kohlenhydrate bringen den Abnehmprozess total durcheinander: Sie werden sehr rasch verarbeitet, als Folge bekommt man in Kürze abermals Appetit und es ist wahrscheinlich, dass man danach mehr isst, als der Körper tatsächlich braucht“.

Das ideale Abnehmgetränk

Ein Fitness- oder Energy-Getränk, ein Smoothie, ein leichtes Bier – jedes der Getränke bietet mindestens 100 Kalorien. Und trotzdem machen sie Sie nicht wirklich so satt, wie 100 kcal Essen – eine echte Verschwendung also. Manche Getränke enthalten darüber hinaus viel Natrium und einen Batzen Kohlenhydrate, die Ihren Körper dazu bringen, Wasser zu behalten – und Sie so aufblähen.

Andererseits bietet Wasser keine Kalorien, keine Kohlenhydrate und nahezu kein Natrium – das ideale Abnehmgetränk also. Und paradoxerweise hilft Wasser sogar dabei, überschüssige Wasserablagerungen auszuspülen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Wenn Ihnen Wasser allein zu fad ist, kann man es durch einen Spritzer Zitronensaft oder einigen Blättern Minze aufpeppen.

Hinzu haben wir noch einige Optionen für Sie, wie Ihre tagtägliche Fortbewegung erhöht werden kann.

Was muss ich durchführen, um mehr Kalorien zu verbrennen?

  • Treppe statt Lift: 15 Minuten Treppensteigen verbrennt rund 150 kcal. Bei fünf Arbeitstagen und angenommenen 2 Etagen, die Sie morgens, mittags und am Abend alles in allem viermal hoch und runter gehen, vermögen wir uns guten Gewissens 150 kcal gutzuschreiben.
  • Gehen Sie täglich 20 Minuten Spazieren. Das spart jeweils 90 kcal oder alles in allem 630 kcal.
  • Fahren Sie auf dem Rad zum Beruf. Pro 20 Min langsamem Fahrradfahren kann man sich 160 kcal gutschreiben. Nehmen wir mal an, dass Sie das zweimal pro Woche ermöglichen, dann sind das demnach 320 kcal.
  • 45 Min Jogging verbrennt geschätzte 450 kcal. Machen Sie das dreifach pro Woche, sind damit 1.350 kcal auf der Habenseite.
  • Eine halbe Stunde Krafttraining verbraucht rund 270 kcal. Bei zwei Workouts pro Woche gelangen Sie so auf 540 kcal.

Harmony Body unterstützt Sie auf Ihrem Weg zu Harmony Body.

Schreibe einen Kommentar